Ihre aktuelle Seite:
 
Toller Auftritt in "Übersee"
FC Überlingen - SG I 0:3
Die Partie begann auf Seiten der SG recht flott.
Bereits nach zwei Zeigerumdrehungen wurde es zum ersten Mal gefährlich im Strafraum des FC Überlingen. Oberle brachte den Ball scharf ins Zentrum, wo Skusa zwar vor FCÜ-Torwart Negrassus an den Ball kam, dieser ihn jedoch entscheidend ablenkte, Raff setzte den folgenden Abschluss freistehend über das Tor. Ein Freistoß aus dem Halbfeld führte in der 5. Minute zu einem Eckball, den Julius Berg per Kopf verlängerte und Oberle am langen Pfosten zur Führung nur noch einnicken musste. Kurz darauf die nächste hochkarätige Möglichkeit. Diesmal brachte Scheideck den Ball über seine Seite in die Mitte wo Degen an Negrassus scheiterte. Die SG-Defensive ließ gegen verunsicherte Überlinger vorerst nichts Nennenswertes zu. Erst ab Minute 30. fanden die Gäste erwähnenswert in der Offensive statt. Nachdem Torjäger Kuczkowski freigespielt wurde, erkannte der Schiedsrichter bei seinem Abschluss jedoch auf Abseits. Kurz darauf zögerte Keller vor dem Tor zu lange, bevor Haug einen Schuss von Kuczkowski im letzten Moment noch blocken konnte. Mittlerweile hatte die SG die anfängliche Initiative verloren, der FC konnte vorerst aber kein Kapital daraus schlagen.
 
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte machte der FC weiter Druck, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Nach einer guten Viertelstunde entschied der Unparteiische auf indirekten Freistoß innerhalb des Strafraums in Folge eines Rückpasses. Birsner ließ sich die Chance nicht nehmen und traf flach in die Ecke zum 0:2. Kurze Zeit später hätte J. Berg beinahe den Deckel zugemacht, doch traf er nur den Pfosten. Überlingen bemühte sich weiter, fand aber an diesem Tag keinen Weg durch die gut stehende SG-Defensive. Nach einem Konter erzielte der eingewechselte Richter kurz vor Ende der Partie den 0:3-Endstand. Damit ist die SG nun seit mittlerweile sieben Spielen ungeschlagen und holte dabei siebzehn Punkte.
 
Es spielten:
Schmid, Scheideck, Birsner, Haug, Skusa, Oberle, Berg D., Berg J., Degen (74. Richter), Raff (60. Beisel), Huber (84. Stadelhofer)
 
Sascha Bossart

Zurück
 zum Seitenanfang  Diese Seite drucken  Diese Seite per email versenden
Realisiert mit CMS add.min